Amtshandlungen

Als Amtshandlungen oder Kasualien bezeichnet man in der evangelischen Kirche Gottesdienste, die man feiert, nicht weil Sonntag oder ein anderer Feiertag ist, sondern aus einem bestimmten Anlass  (lat.: casus).

Die typischen Kasualien sind Taufe, Konfirmation, Trauung und Beerdigung.

Taufe

Die Taufe ist die grundlegende kirchliche Handlung, durch die die Getauften zu “Gliedern am Leib Christi” werden und ihre Mitgliedschaft in der Kirche begründen. Die Taufe findet im Gottesdienst der Gemeinde statt.

mehr erfahren

Konfirmation

Wörtlich lateinisch heißt „confirmare“ so etwas wie „festmachen“. Wer oder was hier eigentlich festgemacht wird, dazu wollen wir später kommen, denn da kommen wir schon ganz nah an das Wesentliche, den inneren Sinn der Konfirmation, aber wie bei dem Artikel über die Taufe will ich wie bei einer Zwiebel erstmal an die äußeren Schich­ten herangehen, bis man zum Kern der Sache vordringt.

mehr erfahren

Trauung

Bei der kirchlichen Trauung stellen sich die Ehepartner unter Gottes Gebot und Gottes Verheißung. Dabei bringen sie zum Ausdruck, dass sie in ihrem Gegenüber den Menschen sehen, der ihnen von Gott anvertraut ist und dass sie ihr Leben lang beieinander bleiben wollen.

mehr erfahren

Begräbnis

Viele Menschen sind bei dem Verlust eines Menschen erschüttert und aus den gewohnten Bahnen geworfen. Die Kirchen bieten Rituale, um der Trauer Ausdruck zu verleihen und dem Schmerz Worte zu geben.

mehr erfahren

Taufe

Die Taufe ist die grundlegende kirchliche Handlung, durch die die Getauften zu “Gliedern am Leib Christi” werden und ihre Mitgliedschaft in der Kirche begründen. Die Taufe findet im Gottesdienst der Gemeinde statt.

Konfirmation

Wörtlich lateinisch heißt „confirmare“ so etwas wie „festmachen“. Wer oder was hier eigentlich festgemacht wird, dazu wollen wir später kommen, denn da kommen wir schon ganz nah an das Wesentliche, den inneren Sinn der Konfirmation, aber wie bei dem Artikel über die Taufe will ich wie bei einer Zwiebel erstmal an die äußeren Schich­ten herangehen, bis man zum Kern der Sache vordringt.

Trauung

]Bei der kirchlichen Trauung stellen sich die Ehepartner unter Gottes Gebot und Gottes Verheißung. Dabei bringen sie zum Ausdruck, dass sie in ihrem Gegenüber den Menschen sehen, der ihnen von Gott anvertraut ist und dass sie ihr Leben lang beieinander bleiben wollen.

Begräbnis

Viele Menschen sind bei dem Verlust eines Menschen erschüttert und aus den gewohnten Bahnen geworfen. Die Kirchen bieten Rituale, um der Trauer Ausdruck zu verleihen und dem Schmerz Worte zu geben.

Title
Caption
File name
Size
Alignment
Link to
  Open new windows
  Rel nofollow