17. Januar 2016

Salz der Erde und Licht für die Welt

Passage: Matthäus 5,13-16

Wir sind berufen, die großen Taten Gottes zu verkünden. Dazu hat uns Gott berufen, Salz der Erde zu sein und  Licht für die Welt.

Das ist unser Auftrag als Christen - egal welcher Konfession wir angehören. Das eint uns bei aller Verschiedenheit, das lässt uns mit einer Stimme die frohe Botschaft verkündigen.

Die Frage, die sich dabei jeder selbst stellen sollte: Bin ich noch Salz der Erde - zum Würzen? Bin ich noch Licht der Welt - um die Welt zu erhellen?

Lesen Sie hier die Predigt vom ökumenischen Gottesdienst in der r.k. Josefskirche in Voitsberg.

Dateien zum Herunterladen Notizen

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Title
Caption
File name
Size
Alignment
Link to
  Open new windows
  Rel nofollow