Mag. Dietmar Böhmer, MTh

Lektor und Kurator seit 2012

Die Verkündigung des Evangeliums, die Frohe Botschaft den Menschen mitzuteilen. Das ist gemäß unseres Kirchenrechts die Aufgabe des Lektors. Es ist auch das, was mir nicht nur ein Anliegen ist, sondern vielmehr auch große Freude bereitet.

Warum? Weil es mich drängt, den Menschen von meinem Gott zu erzählen, den „Begegnungen“ mit ihm und meine Erfahrungen mit ihm. Ich will darüber Zeugnis geben, wie er mir geholfen hat und eine Stütze in meinem Leben wurde, die ich keinesfalls mehr missen möchte.  Dieses Erlebnis will ich auch anderen Menschen vermitteln.

Im Zentrum meiner Verkündigung stehen dabei Liebe und Freiheit, die man durch den Glauben an den dreieinigen Gott  erlangt. Mehr noch, der Friede, der sich in einem auch in ausweglosen Situationen durch das Vertrauen in unseren Schöpfe breit macht.

In „meinen“ Gottesdiensten versuche ich dies den Hörern oft durch unkonventionelle Blicke auf bekannte biblische Texte zu vermitteln und ihnen einen positiven Impuls zu geben. Ziel ist die Erkenntnis, wonach ein gläubiger und glaubender Mensch im Leben nichts zu fürchten hat und sich vor nichts zu  ängstigen braucht.  Erreichen will ich dies durch eine zeitgemäße Auslegeung biblischer Texte und Darlegung, was diese Texte für das Leben heute zu bedeuten haben.

Die Gestaltung eines Gottesdienstes ist kein einfaches Unterfangen und für einen unmusikalischen Menschen wie ich einer bin, ist vor allem die so wichtige Auswahl der passenden Lieder immer wieder eine Herausforderung, der ich mich aber sehr gerne stelle. Dazu hatte ich seit meiner Amtseinführung als Lektor 2012 und durch zwei Pfarrerkarenzen in den darauffolgenden Jahren erfreulicherweise viele Gelegenheiten.

Ich würde mich freuen, wenn Sie zu einem Gottesdienst kämen und würde Ihr Urteil am Ende beim Ausgang sehr gerne hören. Denn nur durch Kritik kann man sich verbessern.

Schließlich geht es bei einem Gottesdienst am allerwenigsten um den Liturgen oder Prediger. Vielmehr sind es die Hörer, die eine geistige Stärkung für die kommende Woche erhalten sollen und die im Bewusstsein der Liebe Gottes die neue Woche beginnen sollen. Der Gottesdienst soll demnach aus meiner Sicht eine geistige Wegzehrung für die Hörer sein.

Das jedenfalls hoffe ich zu erreichen. Nehmen Sie mich beim Wort und „testen“ Sie mich 😉

Gottes reichen Segen und vergessen Sie nicht, wir sind nicht allein!

Dietmar Böhmer

Die aktuellesten Predigten von Lektor Dietmar Böhmer aus dem Predigtarchiv

Glaube. Konkret

11. Dezember 2016
Predigt am 3. Adventsonntag, 11.12.2016 Lektor Mag. Dietmar Böhmer Gustav-Adolf-Kirche Voitsberg   „Glaube. Konkret!“   Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus, die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes…
Der Volksmund sagt so schön: „Wer Ordnung hält ist doch nur zu faul um zu suchen.“ Ein toller Spruch. Vor allem für diejenigen, die es mit der Ordnung nicht so…
„Alle eure Sorge werft auf Gott, denn er sorgt für euch“ lesen wir im aktuellen Wochenspruch in 1Petr 5,7. Auch wenn wir das gerne möchten, können wir das so einfach?…
Umkehr Unser Herr ermöglichte uns die Umkehr, damit wir vom falschen Weg wieder zurück kommen können und Frieden finden. So wie Saulus zum Paulus wurde, vom Verfolger der Christen zu ihrem…
Zerrissen sind wir ob der Ereignisse der jüngsten Vergangenheit (Terroranschläge in Paris, Nizza, Deutschland, Amokläufe). Und zerrissen ist auch Paulus wegen seines Volkes Israel. Er ringt um Antworten wie er…
In welcher Welt leben wir? Terror und Amokläufe begegnen und fast schon täglich in den Nachrichten. Zu leicht fällt man auf die einfachen Lösungsmöglichkeiten herein und gibt seine eigene Freiheit…
Wir! sind Kirche, egal welche Herkunft wir haben und so thematisieren wir die verfolgten Christen, wie auch die, die wir immer wieder im Gottesdienst antreffen. Oft genug beten wir für…
Was macht uns anders als Nicht-Christen? Wie erkennt man einen Christen in der Öffentlichkeit? Ist es ein Fischaufkleber am Heck des Autos? Das goldene Kreuz auf einem Ketterl um den…
Hoffnung, neben Glaube und Liebe zu den Kardinaltugenden zählend, ist die Haupttriebfeder, die Menschen aus Lethargie und Pessimismus herausführt und sie wieder positiv an ihrer Zukunft arbeiten läßt. In der…
Die Angst geht um! Wird es nächstes Jahr überhaupt noch so gut sein wie heuer? Habe ich noch einen Job? Wird es eine Pensionserhöhung geben, die zumindest die Teuerungsrate auffängt?…
Title
Caption
File name
Size
Alignment
Link to
  Open new windows
  Rel nofollow