Presbyterium

Mátyásne (Betti) Bogár, Köflach

Mátyásne (Betti) Bogár, Köflach

Mag. Dietmar Böhmer, BTh, Ma. Lankowitz

Mag. Dietmar Böhmer, BTh, Ma. Lankowitz

Kurator und Lektor

Mag. Robert Eberhardt, Voitsberg

Mag. Robert Eberhardt, Voitsberg

Pfarrer

Ahmad-Daniel Khosravi, Voitsberg

Ahmad-Daniel Khosravi, Voitsberg

Schatzmeister

Eva Maria Murgg, BSc, Söding-St. Johann

Eva Maria Murgg, BSc, Söding-St. Johann

Schriftführerin

Andrea Skrbinjek, Söding-St. Johann

Andrea Skrbinjek, Söding-St. Johann

Im Namen „Ältestenkreis“ oder „Presbyterium“ kommt die für die evangelischen Kirchen typische geistliche Dimension des Amtes zum Ausdruck. Betont wird also das evangelische Grundanliegen des allgemeinen Priestertums aller Gläubigen und die Ablehnung der römisch-katholischen Trennung in geweihte Priester (Klerus) und Laien. Infolgedessen haben die evangelischen Leitungsorgane weit umfassendere Mitspracherechte als ein römisch-katholischer Pfarrgemeinderat, insbesondere auch in den Bereichen Seelsorge und Gottesdienstgestaltung.

Das Presbyterium wird von der Gemeindevertretung gewählt, der Pfarrer  gehört ihm automatisch an. Die Aufgabe der Presbyter ist mit Ausnahme der Bereiche, die der Gemeindevertretung oder dem Pfarrer  vorbehalten sind, die Verwaltung der Gemeinde:

  • etwa die Erstellung des Haushaltsplans und
  • die Durchführung von Wahlen.

Das Presbyterium wählt auch Vertreter in die Gesamtkirche.
Der Pfarrer hat die geistliche Leitung der Gemeinde inne. Gemeinsam mit dem Kurator (gewählt aus dem Presbyterium) vertritt er die Gemeinde nach außen.

Die Mitglieder der Gemeinden wählen ihren Pfarrer selbst.

 

Title
Caption
File name
Size
Alignment
Link to
  Open new windows
  Rel nofollow