„Wir wollen auf Menschen zugehen, über das Evangelium reden
und in Gemeinschaft im Glauben wachsen.“

Dies ist unsere Leitvision, die wir bei der Gemeindeklausur am 23. und 24. Mai 2014 entwickelt haben. Kommen Sie und prüfen Sie selbst, ob es so ist. Und wenn nicht, sprechen Sie uns darauf an!

In diesem Sinne begrüßen wir Sie sehr herzlich mit der heutigen Losung und dem heutigen Lehrtext:

Wir sind eine evangelisch-lutherische Bekenntniskirche in der Tradition der Reformation nach Martin Luther, Teil der österreichischen Evangelischen Kirche A.B. und fest verwurzelt in der Region (das Gemeindegebiet der Evangelischen Pfarrgemeinde A.B. Voitsberg umfasst den gesamten politischen Bezirk Voitsberg). Stöbern Sie auf unseren Seiten, wenn Sie mehr von uns wissen wollen oder kontaktieren Sie uns einfach. Wir feiern jeden Sonntag um 09:30 Uhr Gottesdienst in unserer Gustav-Adolf-Kirche in der Bahnhofstraße 12 in Voitsberg. Sie sind herzlich dazu eingeladen, egal welcher Konfession oder Religion Sie angehören. Jeden 2. und 4. Sonntag im Monat feiern wir das Heilige Abendmahl in lutherischer Form: Mit Wein (bzw. Traubensaft) und Brot; ebenfalls für alle, niemand ist ausgeschlossen. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen ein herzliches Grüß Gott bei uns und wir würden uns freuen, Sie persönlich begrüßen zu dürfen!

SCHON GELESEN? "Populisten leiden an ihrer Fantasie" sagte der Leiter des Dokumentationsarchiv Des Österreichischen Widerstandes Gerhard Baumgartner im Gespräch mit dem Philosophen Hans Schelkshorn und dem Journalisten Peter Huemer an der Evangelischen Akademie Wien . Den ganzen Beitrag gibt's hier: https://evang.at/historiker-baumgartner-populisten-leiden-an-ihrer-fantasie/

Luther zum Lachen

Als Verwandlungskünstler sind Oliver Hochkofler und Imo Trojan mit ihrem Reformationskabarett „Luther 2.0 hoch 17“ seit Anfang des Jahres in ganz Österreich unterwegs. Die Zuschauer – nicht nur evangelische – sind begeistert. Jetzt ist das Kabarett auch als DVD erhältlich. Bestellungen und nähere Infos gibt's online unter shop@evang,at oder per Mail unter epv@evang.at.

„Wie steht es um die Verantwortung in einer digital-globalen Welt?“ So lautet der Titel einer Diskussionsrunde am Sonntag, dem 1. Oktober, um 11 Uhr im Wiener Burgtheater. Mit dabei sind Bischof Michael Bünker, Politikwissenschaftlerin Ulrike Guérot, die Rektorin des IWM Shalini Randiera, Friedensaktivistin und Theologin Viola Raheb und Politikerin Heide Schmidt. Karten können hier bestellt werden: http://bit.ly/Europa_Burgtheater

Foto: wikimedia/Thomas Ledl

Title
Caption
File name
Size
Alignment
Link to
  Open new windows
  Rel nofollow